Aktuelles

 

Liebe Freundinnen und -freunde des schönen Fußballs,

die Tabelle ist wirklich hübsch anzusehen dieser Tage.

Da ist es mir völlig egal ob Gladbach auch gegen Leverkusen hätte verlieren können.

Dortmund hat auch nicht besser als Wolfsburg gespielt und trotzdem hoch gewonnen. Für Lucien freue ich mich richtig. Wie kann es sein, dass dieser unglaublich tolle Trainer von den verantwortlichen beim BVB nicht sauber aus der Schußlinie genommen wird? Was ist los beim BVB? Vielleicht sollten sich Watzke und Zorc mal fragen, warum Dortmund in der letzten Saison nicht Meister geworden ist.

Eine andere Mannschaft die derzeit mit Verkrampfungen zu tun hat, sind die Bayern. Die haben sich gerade reflexartig von ihrem Trainer getrennt, der von Anfang an nicht gepasst hat. Genauso wie der Sportdirektor von Bayern von Anfang an nicht gepasst hat. Was sind das für seltsame Personalentscheidungen? Der kleinste gemeinsame Nenner? Merkwürdig! Nach der Absage von Rummenigge-Favorit Erik ten Hag, haben die Bayern jetzt aber einen Toptrainer als Chefcoach: Hans Dieter Flick. Der Mann, der entscheidenden Anteil am WM-Titel 2014 hatte. Der Mann, der wirklich weiß was wichtig ist und dass man sich nicht zwischen genialen Spielertypen und Top-Standards entscheiden muss. Ein Mann der leisen Töne, der Akribie und des Erfolges - ein Badenser eben. Und dieser Mann kriegt ein Top-Co-Trainer an seine Seite, Hermann Gerland ist back.

Dortmund zieh dich warm an. Das wird ein heißer Tanz gegen die Bayern am Samstag.

Dortmund hat es tatsächlich geschafft das Spiel zuhause gegen Mailand nach 0:2 Rückstand noch zu drehen. Respekt. Die Bayern starten heute mit Martinez und Müller gegen Piräus und wir werden einen klaren Sieg sehen. Morgen muss Gladbach zuhause AS Rom schwindelig spielen. Wenn die Fohlen europäisch weiterkommen wollen, dann darf jetzt nur noch gewonnen werden. Marco Rose kann das herbeizaubern.

Am Sonntag reicht Galdbach ein Unentschieden gegen Bremen um nochmal die Tabellenspitze zu verteidigen. Ein Sieg wäre natürlich noch toller.

Mülheim, 6. November 2019

 




Dr. Petra Sittart, fon 02 08 - 4 37 85 31, fax 02 08 - 4 37 85 35, petra.sittart@t-online.de